„phoenix persönlich“ am 09.09.2022, 24:00 Uhr: Intensivpfleger Ricardo Lange zu Gast …

PHOENIX

Bonn (ots)

„Ich verstehe halt solche Maßnahmen nicht“, kritisiert der Intensivkrankenpfleger Ricardo Lange das neue Infektionsschutzgesetz. „Entweder wir haben eine Maskenpflicht in allen Verkehrsmitteln, auch im Flugzeug, oder eben keine. Aber diese Unterscheidung kann ich leider nicht nachvollziehen.“

In der Sendung „phoenix persönlich“ spricht Inga Kühn mit dem Intensivpfleger Ricardo Lange über das neue Infektionsschutzgesetz, das dritte Entlastungspaket, die aktuelle Situation in den Krankenhäusern und den Unmut der Menschen.

„Der Unmut ist natürlich sehr groß, weil man ja fairerweise sagen muss, dass viele Politiker, die da „oben“ sind und über uns entscheiden, die kennen unsere Nöte ja gar nicht“, so Lange. „Die wissen nicht, wie es ist, mit dem Regelsatz von Hartz IV klarzukommen, die wissen nicht, wie es ist, mit 1500, 2000 Euro netto klarzukommen.“

Er könne es gut verstehen, wenn Menschen auf die Straße gingen, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen. „Es gehen auch Menschen auf die Straße, die einfach Angst um ihre Existenz haben. Und wenn ich in meinem Leben, in meiner Existenz bedroht bin, dann gehe auch ich zur Not mit der Heugabel auf die Straße, was soll denn der Mensch anderes machen? Eine andere Wahl hat er nicht. Und ich finde einfach, diese Stigmatisierung in radikal links, radikal rechts muss aufhören.“

Pressekontakt:

phoenix Kommunikation
Telefon 0228 9584192
kommunikation@phoenix.de

phoenix – der Ereignis- und Dokumentationskanal von ARD und ZDF
Langer Grabenweg 45 – 47, 53175 Bonn
Pressefotos www.ard-foto.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*