Politik/Sachsen-Anhalt/Bafög / Wissenschaftsminister Willingmann fordert weitere …

Mitteldeutsche Zeitung

Halle/MZ (ots)

Sachsen-Anhalts Wissenschaftsminister Armin Willingmann (SPD) hält die beschlossenen Verbesserungen beim Bafög für positiv, allerdings nicht für ausreichend. Das sagte der Politiker der Mitteldeutschen Zeitung (Freitagsausgabe). Durch die Reform könne die Zahl der Bezugsberechtigten endlich wieder steigen, sagte er. „Gleichwohl sind mit Blick auf die aktuelle Lage weitere Hilfen des Bundes notwendig“, fordert Willingmann. „Denn die Inflation trifft auch Studierende besonders hart, weil diese in den allermeisten Fällen nur über geringe Einkünfte verfügen.“

Der Studierendenrat (Stura) der Universität Halle warnt, die drastisch steigenden Preise könnten Kommilitonen in die Verarmung stürzen. „Wir gehen davon aus, dass die Bafög-Erhöhung die Inflation nicht ausgleichen wird“, sagte Stura-Vorsitzender Anton Borrmann. „Für viele könnte es ein harter Winter werden.“

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Marc Rath
Telefon: 0345 565 4200
marc.rath@mz.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*