Raddatz (WWF): Debatte um AKW lenkt von entscheidenden Themen der Energiewende ab

PHOENIX

Bonn/Sharm el Sheik (ots)

Die deutsche Klimaexpertin des World Wide Fund For Nature (WWF), Viviane Raddatz, sieht in der Debatte um Laufzeitverlängerungen für AKW eine Ablenkung von „den wirklich entscheidenden Fragen der Energiepolitik“. Im phoenix-Interview sagte Raddatz: „Wichtig ist, klarzustellen, dass die Atomkraftwerke, die wir jetzt noch am Netz haben, so gut wie keinen Beitrag leisten zur Stromerzeugung oder zur Senkung der Energiepreise, sie uns aber trotzdem sehr lange beschäftigt haben mit einer ablenkenden Debatte, die wir geführt haben in Deutschland, statt über die Dinge zu reden, die uns für den nächsten Winter und darüber hinaus richtig aufstellen.“ Es sei viel zu wenig über Energiesparen und Energieeffizienz geredet worden, so Raddatz weiter. „Diese Sachen auf den Weg zu bringen, wäre eigentlich viel wichtiger als ewige Atom-Laufzeitverlängerungs-Debatten zu führen.“ Vom Bundestag fordere sie deshalb, „dass jetzt ein für alle Mal so zu beschließen, und dann diese Tür zu schließen und Raum zu schaffen, für die Debatten, die wir führen müssen, wie wir die Energiewende und den Ausbau der Erneuerbaren wirklich nochmal deutlich beschleunigen.“ Vor allem im Gebäudebereich müssten dafür mehr Anreize geschaffen werden.

Das komplette Interview sehen Sie hier: https://phoenix.de/s/VA

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 192
kommunikation@phoenix.de
Twitter.com: phoenix_de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*