Russland verbietet Facebook und Instagram

Facebook, über dts Nachrichtenagentur


Foto: Facebook, über dts Nachrichtenagentur

Moskau (dts Nachrichtenagentur) – Ein Moskauer Gericht hat die Online-Plattformen Facebook und Instagram in Russland verboten. Wie russische Staatsmedien berichten, wirft das Gericht den zum US-Technologieriesen Meta gehörenden sozialen Netzwerken „extremistische Aktivitäten“ vor.

Meta toleriere vor dem Hintergrund des Konflikts mit der Ukraine „Russophobie“. Der Messengerdienst Whatsapp, der ebenfalls zu Meta gehört, soll nicht von dem Verbot betroffen sein. Seit Anfang März sind Facebook und der Kurznachrichtendienst Twitter bereits in Russland gesperrt. Mit dem jetzigen Verbot folgt Russland seiner resoluten Linie, unliebsame Berichterstattung über den Angriffskrieg gegen die Ukraine zu ersticken.

Die Verbreitung kritischer Inhalte stellte Russland mit einem neuen Gesetz jüngst unter Strafe. Den Russen drohen für die Verbreitung „falscher“ Informationen über den Krieg bis zu 15 Jahre Haft.

dts Nachrichtenagentur

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*