Stephan Brandner: Der Tag der Muttersprache ist nicht gegendert – dabei muss es auch …

20.02.2023 – 16:13

AfD – Alternative für Deutschland

Berlin (ots)

Der 21. Februar ist Internationaler Tag der Muttersprache. Die UNESCO, die diesen Gedenktag ausgerufen hat, sieht die Sprache als Zeichen der kulturellen Identität.

Stephan Brandner, stellvertretender Bundessprecher der Alternative für Deutschland, fordert:

„Wir sollten diesen Gedenktag nutzen, um an den Stellenwert unserer Sprache zu erinnern. Deshalb setzen wir uns für die Verankerung der deutschen Sprache im Grundgesetz ein. Zudem ist dieser Tag ein guter Anlass, um endlich mit dem Gender-Quatsch aufzuhören. Die sogenannte ‚geschlechtergerechte Sprache‘ greift unnatürlich in unsere Sprachgewohnheiten ein und beeinträchtigt die Verständlichkeit völlig ohne Not. Auch und gerade der öffentlich-rechtliche Zwangsfunk sollte endlich aufhören, das Gendern gegen den Willen der Zuschauer durchzusetzen“, so Brandner weiter. Eine vom WDR in Auftrag gegebene Umfrage aus dem letzten September zeigte, dass 59 Prozent der Befragten nicht wollen, dass in den Medien gegendert wird.

Wir stehen an Deiner Seite.

https://www.afd.de/unser-land-zuerst/

Pressekontakt:

Alternative für Deutschland
Bundesgeschäftsstelle

Schillstraße 9 / 10785 Berlin
Telefon: 030 – 220 23 710
E-Mail: presse@afd.de

Original-Content von: AfD – Alternative für Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie 196.Michaelismesse Wertheim – Tag der Firmen , Donnerstag 05.10.2017

Der Beitrag Stephan Brandner: Der Tag der Muttersprache ist nicht gegendert – dabei muss es auch … erschien zuerst auf Wertheimer Portal.

RayMediaNews / Wertheim24.de

Ihre WerbePartner Nachrichten auf RayMedia Group Online Zeitungen und Portalen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*