Strategie gesucht | Presseportal

Frankfurter Rundschau

Frankfurt (ots)

Deutschland und die anderen EU-Staaten werden noch eine Weile brauchen, um die notwendige und von vielen zu Recht geforderte neue Strategie gegenüber Peking zu entwickeln. Klar ist bislang nur, dass Wandel durch Handel nach Putins Krieg in der Ukraine und den jüngsten Ankündigungen des chinesischen Präsidenten Xi Jinping nicht mehr funktionieren kann. Doch wie kann und soll die künftige Balance zwischen Konfrontation und Kooperation aussehen? Der Klimaschutz wird nur mit China und nicht gegen Peking gelingen. Xi hat zudem Einfluss auf den Kriegsherren Wladimir Putin. Wer also den militärischen Konflikt in der Ukraine verkürzen will, wird mit Xi sprechen müssen. Selbst bei der vielbeschworenen Reziprozität wird Europa nur erfolgreich sein können, wenn mit Peking verhandelt wird. Ähnliches gilt für weitere strittige Punkte wie die chinesischen Drohungen gegen Taiwan oder die Unterdrückung der Uiguren in der Provinz Xinjiang.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*