Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung zur Inflation:

Straubinger Tagblatt

Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung (ots)

Viele Menschen vorsichtig geworden, halten ihr Geld zusammen und konsumieren weniger. Angesichts einer Inflationsrate, die so hoch ist wie seit 30 Jahren nicht mehr, sind die Sorgen begründet. Sie führen aber auch zu irrationalem Verhalten.

Wie stark ein einzelner Haushalt von der Inflation betroffen ist, hängt von der Art der Ausgaben ab. Wer kein Auto hat, muss kein Benzin kaufen. Kraftstoffe aber gehen in die Berechnung der offiziellen Inflationsrate ein. Die beträgt aktuell 7,5 Prozent, gilt aber eben nicht für alle. Wer viel Alkohol kauft, gerne ins Restaurant oder auf Reisen geht, hat eine viel höhere Inflationsrate, kann sich die Ausgaben in der Regel aber auch leisten.

Die Beispiele zeigen, dass viele Menschen der Inflation durch eine Änderung des Konsumverhaltens ihren Schrecken nehmen könnten. Es wäre dies zudem ein gutes Training für die kommenden Monate. Denn 2023 wird zwar ein Inflationsrückgang erwartet. Das Leben bleibt dennoch teuer.

Pressekontakt:

Straubinger Tagblatt
Ressort Politik/Wirtschaft/Vermischtes
Markus Peherstorfer
Telefon: 09421-940 4441
politik@straubinger-tagblatt.de

Original-Content von: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*