„Streiten als Übungsfeld – Konfliktkultur“ Vortrag in der Reihe Wertheimer Elternkompass

 

Pressemitteilung von Montag, 8. Juni 2015
Stadt Wertheim

„Streiten als
Übungsfeld – Konfliktkultur“
Vortrag in der Reihe Elternkompass

Wertheim.
Die nächste Veranstaltung in der Reihe „Elternkompass: Kinder begleiten, Kinder
fördern“ findet am Montag, 15. Juni, um 19.30 Uhr statt. Im Wertheimer Rathaus
erhalten Eltern von Kindern im Alter von vier bis zehn Jahren Anregungen zum
Thema „Streiten als Übungsfeld – Konfliktkultur“. Referent ist Dr. Andreas
Schick vom Heidelberger Präventions-Zentrum.

 

„Wir haben immer mehr Prinzen
und Prinzessinnen in unseren Gruppen“, sagte eine Erzieherin neulich in einem
Interview und meinte damit, dass das Selbstwertgefühl von vielen Kindern nicht
mehr stabil und gesund sei, sondern sich zu unsozialem Egoismus hin entwickelt
habe. Eine rein egozentrische Haltung macht Konfliktlösungen schwierig, wenn
nicht gar unmöglich. Wie Kinder ihre Kompetenzen der Konfliktlösung verbessern
können, Konflikte konstruktiv lösen lernen und die Konfliktkultur in Gruppen
(Kindergarten und Schule) gefördert werden kann, illustriert der Referent anhand
des Gewaltpräventionsprogramms „Faustlos“.

Die Reihe „Elternkompass“ ist eine
Initiative der AG Jugendhilfeplanung Wertheim. Sie greift in Vorträgen,
Seminaren und Workshops die Fragen und Bedürfnisse von Familien auf, die sich in
den unterschiedlichen Lebensphasen stellen. Anmeldungen für die Veranstaltung
nehmen alle Wertheimer Kindertagesstätten entgegen. Ansprechpartner für weitere
Informationen ist bei der Stadt Wertheim Uwe Schlör-Kempf, Telefon
09342/301-310, E-Mail:
uwe.schloer-kempf@wertheim.de.

Kontaktdaten:
Stadtverwaltung Wertheim

Presse und Information –
97877 Wertheim

Tel.: 09342/301-300 oder -301
Fax.:
09342/301-503

E-Mail:
pressestelle@wertheim.de

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*