Studien beweisen: Corona-Impfung schadet

 

Impfung hilft?

Ja, aber sicherlich nur bei den wirklich gefährdeten. Fakt ist auch das die Corona-Impfung schadet! Das Bundesgesundheitsministerium hat dies durch Warnung bestätigt.

Karl Lauterbach überschätzt alles und verbreitet Angst, erzeugt Impfdruck und sollte zurücktreten.

 

Lauterbach: Fallzahlen mit Omikron dürfte…?

Wie fast immer, Lauterbachs beruhen Studienhinweise und seine Aussagen auf „mögliche, dürfte, könnte etc.“ basierte Studien, ohne wirklichen wissenschaftliche Beweise. Jetzt versucht er trotzdem, immer noch und immer wieder, Omikron als gefährlichen Virus darzustellen, obwohl aus seiner verlinkten Studie im Prinzip deutlich hervorgeht, das Omikron viel ungefährlicher ist, als fast alles was es davor gab. Das ist normal und evolutionsbedingt und gesellschaftlich vertretbar.

 

Kennt Lauterbach keine Deutschen Studien?

 

Karl Lauterbach Angstmacher Tweetete am 17.06.2022

„Wichtige neue Studie zu #LongCOVID aus UK. Bei Omicron Infektion ist das Risiko, gerade für relativ frisch Geimpfte, um 25-50% geringer als bei Delta. Wegen hoher Fallzahlen mit Omicron dürfte absolute Zahl neuer LongCOVID Fälle aber stark gestiegen sein.“

 

Lauterbach Angstmacher Prognosen Tweet 17.06.2022 – Twitter Screenshot

 

 

 

.red.Ray.,
Wertheim, 10.08.2022

 

 

Trotz Corona-Tote – Im März 2021 sind in Deutschland weniger Menschen gestorben als in den Jahren 2016-2020

Der Beitrag Studien beweisen: Corona-Impfung schadet erschien zuerst auf Wertheim24.de.

RayMediaNews / Wertheim24.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*