Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zur Autopolitik der EU

Stuttgarter Nachrichten

Stuttgart (ots)

Der Weg der EU zur Klimaneutralität, der kollektive Marsch einer Schlüsselindustrie in eine zentral vorgegebene Richtung, ist riskant. Er befördert die Entstehung einer Monokultur, die gegen schädliche Einflüsse wie Störungen der Versorgung mit Rohstoffen besonders anfällig ist.

Es wäre ein Fehler, synthetische Kraftstoffe zu verteufeln. Sie sind zwar wenig effizient und noch sehr teuer. Doch sie können überschüssige grüne Energie und Treibhausgas speichern – und dazu beitragen, dass die vielen hundert Millionen Verbrennerfahrzeuge nicht noch lange alle Bemühungen der Welt zum Klimaschutz unterlaufen.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Frank Schwaibold
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*