Thüringens CDU-Chef Mario Voigt: Landratswahl „ein großer Sieg für das Land“

PHOENIX

Bonn (ots)

Nach dem Sieg des CDU-Kandidaten bei der Landratswahl im ostthüringischen Saale-Orla-Kreis hoffen die Christdemokraten auf eine Initialzündung für die Europawahl wie die Landtagswahl im September. „Das war ein guter Startschuss für das Superwahljahr und ein Erfolg der demokratischen Mitte. Höckes AfD hat verloren, und das in einer ihrer Hochburgen. Das ist ein großer Sieg für das Land“, erklärte der thüringische CDU-Landesvorsitzende Mario Voigt im Fernsehsender phoenix, und fügte hinzu: „Diesmal ging es nicht nur um eine Landratswahl, sondern um die Seele von Thüringen.“ Er erwarte, dass die Auseinandersetzungen zwischen CDU und AfD künftig zunehmen würden. „Wir müssen die AfD inhaltlich stellen, und dann kann es auch gelingen, sie zu schlagen“, war Voigt überzeugt. Seine Partei wolle den Schwung mitnehmen, die durch die Landratswahl entstanden sei. Auch wenn die Regierungsbildung nach der Landtagswahl schwierig werden könnte, schloss Voigt erneut eine Zusammenarbeit mit der Linkspartei kategorisch aus.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 192
kommunikation@phoenix.de
Twitter.com: phoenix_de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*