UN-Klimakonferenz: Von Milliarden zu Billionen / Tagesspiegel von Christian Mihatsch

Badische Zeitung

Freiburg (ots)

Die Klimakrise ist in eine neue Phase getreten. Verluste und Schäden häufen sich in armen wie reichen Ländern. (…) Es geht nicht länger um Milliarden, sondern um Billionen, wenn die Klimaerwärmung noch bei 1,5 Grad gestoppt werden soll. Diese Summen können die Staaten nicht aufbringen, wohl aber die Finanzmärkte. Erkannt wurde das bereits 2015, bei der Aushandlung des Paris Abkommens. Doch bislang ist zu wenig passiert. Daher könnte die COP27 als die Konferenz in die Annalen eingehen, bei der endlich die Ersparnisse der Welt für den Kampf gegen die Krise mobilisiert wurden. Angesichts immer größerer Klimaschäden und weiter steigender Emissionen sollten Weltbank und IWF ein Diktum des früheren Chefs der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi, beherzigen und tun, „whatever it takes“ – was immer nötig ist. http://mehr.bz/bof8661

Pressekontakt:

Badische Zeitung
Anselm Bußhoff
Telefon: 07 61 – 4 96-0
kontakt.redaktion@badische-zeitung.de
http://www.badische-zeitung.de

Original-Content von: Badische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*