Verteidigungsministerin beim Artilleriebataillon der Deutsch-Französischen Brigade am …

PIZ Heer

2 Dokumente

Stetten am kalten Markt (ots)

Die Bundesministerin der Verteidigung, Christine Lambrecht, wird am 19. Juli 2022 das Artilleriebataillon 295 in Stetten am kalten Markt, dem größten Standort in Baden-Württemberg, besuchen. Auftakt ihres Besuches auf der Schwäbischen Alb ist ein Vier-Augen-Gespräch mit dem Kommandeur des Verbandes, Oberstleutnant Kevin Freudenberger. Daneben stehen Gespräche mit den Soldatinnen und Soldaten des Bataillons im Fokus der Reise.

Während ihres Besuches wird sich die Verteidigungsministerin von der hohen Qualität der Ausbildung in einem Teilabschnitt der Einsatzlandspezifischen Ausbildung (ELSA) überzeugen. Hier werden die Soldatinnen und Soldaten auf ihre Einsätze im westafrikanischen Mali vorbereitet.

Ebenso wird die Bundesministerin der Verteidigungsministerin die 6. Batterie des Artilleriebataillons 295 besuchen, die derzeit junge Rekrutinnen und Rekruten für den Verband ausbildet. In der Grundausbildung erwerben die Soldaten ihr militärisches Basiswissen für ihren Dienst in der Bundeswehr.

Das Artilleriebataillon 295 wird in einer statischen Waffenschau sein militärisches Großgerät vorstellen. Die Panzerhaubitze 2000 und das Mittlere Raketenartillerie System MARS II als Rückgrat der Artilleriekräfte des Deutschen Heeres stechen dabei besonders hervor.

Medienvertretende sind herzlich eingeladen, den Besuch am 19. Juli 2022 in Stetten am kalten Markt zu begleiten.

Pressekontakt:

10.Panzerdivision
Telefon: +49 (0) 931 9707 3160
Fax +49 (0) 931 9707 3169
E-Mail: 10.pzdivpressestelle@bundeswehr.org

Original-Content von: PIZ Heer, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*