Volk der Ukraine gewinnt Sacharow-Preis 2022 des Europäischen Parlaments

Europäisches Parlament

Straßburg/Berlin (ots)

Die Europa-Abgeordneten haben das „mutige ukrainische Volk“, vertreten durch seine Führung und die Zivilgesellschaft, mit dem Sacharow-Preis 2022 ausgezeichnet.

Die Präsidentin des Europäischen Parlaments Roberta Metsola hat am Mittwochnachmittag im Straßburger Plenarsaal den Gewinner des Sacharow-Preises für geistige Freiheit 2022 verkündet, infolge der Entscheidung der Konferenz der Präsidenten (Präsidentin und Fraktionsvorsitzende).

„Dieser Preis ist für die Ukrainer, die in ihrem Land kämpfen. Für diejenigen, die gezwungen waren zu fliehen. Für diejenigen, die Angehörige und Freunde verloren haben. Für alle, die aufstehen und für das kämpfen, woran sie glauben. Ich weiß, dass die mutigen Menschen in der Ukraine nicht aufgeben werden, und wir werden es auch nicht.“, sagte sie.

Der unprovozierte Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine verursache dem ukrainischen Volk enorme Kosten. Das ukrainische Volk kämpfe nicht nur für den Schutz seiner Heimat, seiner Souveränität, seiner Unabhängigkeit und seiner territorialen Integrität, sondern es verteidige auch die europäischen Werte, Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit „vor einem brutalen Regime, das unsere Demokratie untergraben und unsere Union schwächen und spalten will“, so die Abgeordneten.

In der Nominierung wird der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj für seine Tapferkeit, seine Ausdauer und seine Hingabe an sein Volk gelobt. Darüber hinaus wird die Rolle von Einzelpersonen, Vertretern zivilgesellschaftlicher Initiativen und staatlicher und öffentlicher Einrichtungen erwähnt, wie zum Beispiel der Staatliche Rettungsdienst (SES) der Ukraine, Julia Pajewska (Gründerin der medizinischen Evakuierungseinheit „Tairas Engel“), Oleksandra Matwijtschuk (Menschenrechtsaktivistin), die zivile Widerstandsbewegung „Gelbes Band“ und Iwan Fedorow (Bürgermeister der ukrainischen Stadt Melitopol, die derzeit von russischen Streitkräften besetzt ist).

Die Vergabe des Preises findet am 14. Dezember in Straßburg statt. Weitere Informationen über die anderen Finalisten des Preises finden Sie hier.

Hintergrund

Der Sacharow-Preis für geistige Freiheit wird seit 1988 jährlich an Personen und Organisationen verliehen, die sich für Menschenrechte und Grundfreiheiten einsetzen. Er wurde nach dem sowjetischen Physiker und politischen Dissidenten Andrei Sacharow benannt und ist mit 50.000 Euro dotiert. Im Jahr 2021 ging der Preis an den russischen Oppositionsführer Alexei Nawalny für seinen Kampf gegen Korruption und Menschenrechtsverletzungen durch den Kreml.

Weitere Informationen

Sacharow-Preis 2022: die Nominierten

Gemeinschaft des Sacharow-Preises

EP-Multimedia-Center: Sacharow-Preis 2022

Verkündung des Preisträgers durch die Präsidentin des Europäischen Parlaments Roberta Metsola im Plenum

Unterausschuss Menschenrechte

Der Sacharow-Preis 2022 geht an das Volk der Ukraine © AFP/Sergei Supinsky

Pressekontakt:

Judit HERCEGFALVI
Pressereferentin | Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in
Deutschland
+ 49 (0)30 2280 1080
+ 49 (0)177 323 5202
judit.hercegfalvi@ep.europa.eu
presse-berlin@europarl.europa.eu
@EPinDeutschland

Philipp BAUER
Pressereferent | Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in
Deutschland
+ 49 (0)30 2280 1025
+ 49 (0)171 801 8603
philipp.bauer@ep.europa.eu
presse-berlin@europarl.europa.eu
@EPinDeutschland

Thilo KUNZEMANN
Pressereferent | Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in
Deutschland
+ 49 (0)30 2280 1030
+ 49 (0)171 388 47 75
thilo.kunzemann@ep.europa.eu
presse-berlin@europarl.europa.eu
@EPinDeutschland

Original-Content von: Europäisches Parlament, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*