W.-Bestenheid : Spielbericht SV Viktoria Wertheim – FC Freya Limbach 0:0

Bild : Archivfoto Heimspiel  SV VIKTORIA WERTHEIM , Raymedia.de

Den 120 Zuschauern in Bestenheid bot sich von Beginn an Einbahnstraßenfussball vom Feinsten. Die Heimelf drückte 90 Minuten auf das Tempo und dominierte über die gesamte Partie den Gegner aus Limbach. Die erste von zahlreichen hochkarätigen Chancen für die SV Viktoria hatte Andrej Jörg nach 5 Minuten, aber aus kurzer Distanz konnte er den scharf nach innen gepassten Ball nicht kontrollieren. Bis zur Halbzeit konnte sich Limbach nicht aus der Umklammerung befreien, doch bei den Chancen der Wertheimer war stets ein Körperteil der Limbacher Abwehrspieler oder der gut aufgelegte Gästekeeper Kircher im Weg.

[socialpoll id=“2264911″]
Die zweite Spielhälfte war ein Spiegelbild der ersten Hälfte: Wertheim drückt und ist spielbestimmend, Limbach mauert in der Defensive und verteidigt mit Mann und Maus das eigene Tor. Weitere Chancen für die Viktoria blieben ungenutzt und bei einem Chancenverhältnis von 10:2 ist dieses Unentschieden zu wenig für die Viktoria im Abstiegskampf.
SV VIKTORIA WERTHEIM 2000
Red. : Die Taktik des FC Freya Limbach ist somit aufgegangen , welche ihren Punkt erfolgreich mit nach Hause nahmen.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*