Wertheimer Glasmuseum verlängert Bienen-Ausstellung.Kleine Nutztiere nun bis Oktober zu sehen

Pressemitteilung von Freitag, 5. Juni 2015
Stadt Wertheim

Glasmuseum
verlängert Bienen-Ausstellung
Kleine Nutztiere nun bis Oktober zu
sehen

Wertheim. Das Wertheimer Glasmuseum widmet sich seit März den
Honigbienen. Als kleinstes Nutztier der Welt bestäubt die Honigbiene achtzig
Prozent unserer Nutzpflanzen und ist damit unentbehrlich für den Menschen.
Aufgrund des wachsenden Besucherinteresses verlängert das Museum die Ausstellung
"Faszination Bienen – glasklar und stockdunkel" bis zum 11. Oktober.
	
Die Bienenausstellung wird in Kooperation mit dem Wertheimer Imkerverein und den „HoneyBee Online Studies“ (Hobos) der Universität Würzburg durchgeführt. Sie vermittelt auf einer Roll-Up-Strecke von 16 Metern, wie Honigbienen aussehen, wo sie wohnen, wie sie arbeiten, was sie wert sind und in welcher Gefahr sie sich befinden. Zehn Info-Kästen machen neugierig auf das Bienenjahr, Bienengeschichten und die moderne Bienenwissenschaft. Die Ausstellung zeigt, mit welchen gläsernen Hilfsmitteln in der modernen Bienenwissenschaft gearbeitet wird. Durch die Glasprismen-Linse können die Museumsbesucher erfahren, wie und was eine Biene sieht. Wie sieht zum Beispiel eine Butterblume aus Menschensicht und wie aus Bienensicht aus? Mithilfe von Mikroskop, Endoskop, Chips und Wärmebildkameras lassen sich die Honigbienen im dunklen Bienenstock erforschen. Im Rahmen der Ausstellung können die Besucher live über das Internet in zwei echte Honigbienenstöcke schauen. Mehrere Kameras erlauben verschiedene Einblicke in die Tiefen eines Honigbienenstaats. So zeigen sich viele für den Menschen wichtige Aspekte der Ökologie. Im Hof des Glasmuseums können die Museumsbesucher – geschützt durch eine Glasscheibe – einem Bienenvolk von fast 2.000 Honigbienen bei vielen unterschiedlichen Arbeiten im ansonsten stockdunklen Bienenstock zuschauen: beim Füttern der Königin durch ihren „Hofstaat“, beim Bewachen des Flugloches, beim Sammeln von Pollen und Neckar, beim Bauen von Waben. Die Ausstellung ist für Familien und Schulklassen von der dritten bis zur zehnten Jahrgangsstufe (Anmeldung unter 09342/6866) geeignet. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.glasmuseum-wertheim.de. ----- Dieser Meldung sind folgende Medien zugeordnet: Glasmuseum - Faszination Bienen - Gelée Royale http://www.presse-service.de/medienarchiv.cfm?medien_id=147341 Glasmuseum - Ausstellung Bienen http://www.presse-service.de/medienarchiv.cfm?medien_id=150434 Kontaktdaten: Stadtverwaltung Wertheim - Presse und Information - 97877 Wertheim Tel.: 09342/301-300 oder -301 Fax.: 09342/301-503 E-Mail: pressestelle@wertheim.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*