„Willkommen in Wertheim“ wird zum Verein.Neustrukturierung des Freundeskreises am 23. Juni

 

Bild : Welcome Wertheim Dummy RayMedia.de

Pressemitteilung von Mittwoch, 10. Juni 2015
Stadt Wertheim

„Willkommen in Wertheim“ wird zum Verein
Neustrukturierung des Freundeskreises am 23. Juni

Wertheim. Seit einigen Monaten engagiert sich der Freundeskreis „Willkommen in
Wertheim“ mit den Sprechern Pamela Nembach, Walter Hörnig und Dr. Norbert
Stallkamp und vielen ehrenamtlichen Helfern für die ankommenden Flüchtlinge und
Asylbewerber. Um das noch effektiver machen zu können, gründen die Mitglieder am
Dienstag, 23. Juni, um 19 Uhr im Kirchenzentrum Wartberg einen Verein. Wie es in
einer Ankündigung der Verantwortlichen heißt, sind Interessierte zu diesem
Treffen und zum Eintritt in den Verein eingeladen.

Der Mitgliedsbeitrag wird voraussichtlich als Minimalbetrag einen Euro pro Monat
betragen und ist individuell anpassbar. Um keine zeitlich zu lange Bindung zu
fordern, wird die Vorstandschaft jährlich neu gewählt.

Beim letzten Treffen wurde das Für und Wider diskutiert und die Vorteile eines
Vereins aufgezeigt: Das Hauptanliegen ist, selbst Spenden verwalten zu können
und den Unterstützern Spendenquittungen ausstellen zu können. Hinzu kommt die
Verbesserung der Außenwirkung durch offiziell gewählte Vertreter. Vorteil ist
zudem der bessere Versicherungsschutz für die ehrenamtlich Tätigen.

Eine erste Struktur ist ausgearbeitet und es haben sich bereits Interessierte
für eine Kandidatur in der neu entstehenden Vorstandschaft gefunden, jeder
weitere Vorschlag für die einzelnen Posten ist herzlich willkommen, genauso wie
jeder, der sich in irgendeiner Weise engagieren möchte. Die Möglichkeiten sind
zahlreich: Von der Versorgung mit dem Nötigsten, etwa Möbel, bei der Ankunft,
über Unterstützung beim Deutschlernen bis hin zur Eingliederung in Wertheimer
Vereine und Freizeitangebote.

Stadtverwaltung Wertheim

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*