WISO-Steuer-Report 2022: Mehr als 80 Prozent der Steuerzahler und Steuerzahlerinnen …

BUHL Gruppe

Neunkirchen (Siegerland) (ots)

Am 31. Oktober ist es soweit – nicht nur Halloween lässt viele erschauern, auch das Fristende zur Abgabe der Einkommensteuererklärung jagt vielen einen Schauer über den Rücken. Meist zu Unrecht – denn in der Regel winken nach Abgabe teils hohe Erstattungen.

Zum Ablauf der Frist stellt Buhl heute den WISO-Steuer-Report 2022 vor. Grundlage bilden die mit WISO Steuer für 2020 eingereichten Steuererklärungen. Die Ergebnisse zeigen, dass sich die überwiegende Mehrheit der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler über Erstattungen freuen konnten. Außerdem scheinen die Finanzämter gern etwas ruhiger in die Woche zu starten – montags werden eher selten Bescheide verschickt.

Schnelle Bescheide mit hohen Erstattungen

Die Abgabe einer Einkommensteuer-Erklärung lohnt sich: Laut dem WISO-Steuer-Report erhalten 83 Prozent aller Steuerzahlerinnen und Steuerzahler eine Rückzahlung ihrer zu viel gezahlten Steuern vom Finanzamt. Pro Kopf gab es dabei durchschnittlich 1.674 Euro zurück.

Beim Thema Schnelligkeit lagen die Thüringer Finanzämter ganz vorn. Das Finanzamt Altenburg benötigte für die schnellste Bearbeitung einer Steuererklärung lediglich knapp sieben Tage. Ähnlich schnell versendeten die Finanzämter in Pößneck, Mühlhausen und Erfurt ihre Bescheide. Bundesweit warteten die Steuerzahler und Steuerzahlerinnen im Schnitt rund 48 Tage auf ihren Steuerbescheid.

Die erste Steuererklärung wurde bereits nach elf Minuten abgegeben

Während die einen noch auf das neue Jahr anstoßen und die Korken knallen lassen, haben andere Freude bei der Erledigung der Steuer. Mit der Abgabe der Steuererklärung am 1. Januar 2021 um 0:11 Uhr schoss ein Steuersparer den frühen Vogel ab und sicherte sich damit Platz 1 in der Rangliste um die schnellste Abgabe.

Ein Jahr zuvor erfolgte die erste Abgabe sogar noch früher – bereits um 0:08 Uhr. Insgesamt gaben einige Tausend Nutzerinnen und Nutzer ihre Erklärung für 2020 schon am ersten Tag des neuen Jahres 2021 über den Steuer-Versand von WISO Steuer ab.

Der Tag, an dem die meisten Steuererklärungen für 2020 abgegeben wurden, war der 31. Oktober 2021 – kaum verwunderlich, denn dieser Termin ist für viele Bürgerinnen und Bürger das Fristende zur Abgabe und außerdem in vielen Bundesländern auch ein Feiertag – genug Zeit also, um sich dieser Aufgabe zu widmen. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen der 1. November 2021, ebenfalls vielerorts ein Feiertag, sowie der 30. Oktober 2021. Im laufenden Jahr für die Erklärung des Steuerjahres 2021 steht noch der 6. März 2022 auf der Pole-Position. Das wird sich bis zum Fristende am 31. Oktober 2022 voraussichtlich noch einmal ändern.

Der beliebteste Tag für die Steuererklärung ist der Sonntag

Mit mehr als 20 Prozent aller abgegebenen Erklärungen ist der Sonntag mit deutlichem Abstand der beliebteste Tag, um die Steuererklärung abzugeben. Auf Platz 2 folgt etwas überraschend der Montag. Hier werden immerhin noch 15 Prozent aller Erklärungen eingereicht. Der unbeliebteste Wochentag, um die eigene Steuererklärung abzuschließen, ist der Freitag. Hier werden nur etwa halb so viele Erklärungen abgegeben wie an Sonntagen.

Auch die Finanzämter scheinen ihre Vorlieben zu haben: Mittwochs und donnerstags sind Deutschlands Finanzbeamte am aktivsten, was das Versenden der Bescheide angeht. Beide Tage liegen fast gleichauf mit einem hauchdünnen Vorsprung für den Mittwoch. Platz 3 sicherte sich der Freitag. Die wenigsten Bescheide verlassen montags das Amt – man startet wohl also etwas ruhiger in die Woche.

„Es muss sich niemand vor der Steuererklärung fürchten. Tools wie WISO Steuer ermöglichen es hunderttausenden mit nur wenigen Klicks eine saubere Steuererklärung zu erstellen und damit durchschnittlich einen vierstelligen zu viel gezahlten Betrag vom Finanzamt zurückzuerhalten. Dafür wurden wir in diesem Jahr zum wiederholten Male von Stiftung Warentest als Testsieger ausgezeichnet“, kommentiert Peter Schmitz, Geschäftsführer bei WISO Steuer, die Ergebnisse.

Über WISO Steuer

WISO Steuer ist die führende Software für die jährliche Einkommensteuererklärung. Mit der WISO-Steuer-App für PC und Mac, Smartphone und Tablet können Nutzer:innen alle Daten geräteübergreifend, aktuell und automatisiert bearbeiten. Als Innovationsführer und mehrfacher Testsieger für die digitale Steuererklärung in Deutschland werden mit WISO Steuer auch umfangreiche Steuerfälle zuverlässig und sicher bearbeitet. Einzigartige, clevere Funktionen sowie leicht verständliche Erklärungen und Tipps überzeugen jedes Jahr viele Millionen Menschen. Neben WISO Steuer sind WISO MeinBüro, WISO MeinVerein und finanzblick weitere bekannte Marken der Buhl-Gruppe, die mit über 800 Mitarbeitenden das größte inhabergeführte Software-Unternehmen Deutschlands ist. Mit ihrem eigenen, nach VdS 10.000 zertifizierten Rechenzentrum in Deutschland stellt Buhl sicher, dass sämtliche Kundendaten nach höchsten Sicherheitsstandards verschlüsselt gesichert werden.

Mehr Informationen unter https://www.buhl.de/steuer.

Pressekontakt:

Melina Winter
PIABO PR
wisosteuer@piabo.net

Original-Content von: BUHL Gruppe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*