Zumeldung „AfD für Christen nicht wählbar“

AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg

Zumeldung „AfD für Christen nicht wählbar“

Zumeldung

Stuttgart, den 19.01.2024

Der religionspolitische AfD-Fraktionssprecher Hans-Jürgen Goßner MdL hat dem württembergischen Landesbischof Ernst-Wilhelm Gohl Manipulation vorgeworfen:

„Abgesehen vom Natürlich äußert sich er sich hier politisch und nicht theologisch: Das Framing der ‚rechtsextremen Deportationsideen‘ ist schon widerlich, und dass das ‚gemeinwohlorientierte Medienhauses Correctiv‘ in Wirklichkeit staatsfinanziert ist, hat er sicher nur vergessen. Kein Wunder, ist die illegale Immigration ja auch für die Württembergische Landeskirche ein schönes Geschäftsmodell, das ihr nach Kap. 0331 Titel 684 75 des Staatshaushaltsplans zwischen 2018 und 2023 jährlich jeweils zwischen einer und zwei Millionen Euro aus dem Landeshaushalt eingebracht hat (vgl. Drs. 17/5005, S. 26 f.). Gohl und seine Kirchenorganisation manipulieren das Gewissen gläubiger Menschen zur Absicherung eines auf Steuergeld basierenden Geschäftsmodells, das sofort beendet wäre, wenn die AfD Wahlen gewinnt.“

Mit freundlichen Grüßen

Josef Walter

Pressesprecher

Leiter der Pressestelle der AfD-Fraktion im

Landtag von Baden-Württemberg

Pressestelle | Öffentlichkeitsarbeit

Mobil: +49 151 14607482

Tel.: +49 711 2063-5042

E-Mail: josef.walter@afd.landtag-bw.de

Postanschrift

AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg

c/o Josef Walter

Konrad-Adenauer-Straße 3

70173 Stuttgart

Besucheradresse

AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg

Haus der Abgeordneten: U32/305

Urbanstraße 32

70182 Stuttgart

Quelle: Presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*